Die Aufgabe
Die Eröffnung der Weihnachtszeit 2010 wollte Lindt als Schweizer Marke mit internationaler Bekanntheit besonders aussergewöhnlich gestalten. Die Inszenierung sollte über die Landesgrenzen hinaus auch in den Kernzielmärkten Frankreich, Italien, Spanien, Kanada, Australien, England und Deutschland sichtbar werden.

Die Lösung
Mit dem ersten Christmas Lighting Event sollte neben der Produktvielfalt auch die Markenwelt stimmungsvoll in Szene gesetzt und einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden: Gerry Hofstetter verwandelte die Gebäude der Firmenzentrale in Kilchberg bei Zürich in eine spektakuläre Lichtshow weihnachtlicher Lindt-Motive. Ein Lindt Weihnachtsdorf vor dem Firmengebäude verführte die Gäste mit Köstlichkeiten aus der Küche der Maître Chocolatiers. Roger Federer, Lindt Markenbotschafter, eröffnete das erste Christmas Lighting Event feierlich und gab den Startschuss für das Event.

Der Kontext
Neben der Schweizer Bevölkerung galt es, besonders auch Gäste und Journalisten aus den Kernmärkten nach Zürich zu holen. Neben einer differenzierten Marken-PR, bei der landestypische Weihnachtsbräuche rund um Schokolade breit in ausgesuchten Publikumsmedien der jeweiligen Märkte platziert wurden, fanden in Zürich Promotions an stark besuchten Plätzen satt, um auf das bestehende Event hinzuweisen und die Leute zum Kommen zu animieren. Eine breit angelegte Anwohner-Kampagne bezog in ganz besonderer Weise die direkten Anwohner von Kilchberg in das bevorstehende Event mit ein. Ein speziell eingerichteter Medienkanal auf einer online Plattform hielt nationale und internationale Journalisten auf dem Laufenden. Der Chef Maître Chocolatier gab in TV und Radio seine Tipps für eine genussvolle Weihnachtszeit preis. Am Tag selber eröffnete Roger Federer vor dem Firmengebäude die Lighting Show und stand für nationale und internationale Journalisten und Blogger für Interviews zur Verfügung.

Die differenzierte Ansprache der unterschiedlichen nationalen und internationalen Zielgruppen über vielfältige Kanäle zeigte Wirkung: Erwartet wurden um die 1000 Besucher. Am Ende waren ca. 8000 Besucher vor Ort, um sich vom Christmas Lighting Event verzaubern zu lassen und in den vielfältigen Lindt Kontext einzutauchen.